Goodman Handle Umbau Hard/Soft

An einer Tanklampe ist eine Goodman-Handle am Lampenkopf eine feine Sache. Der Akkutank wird bei Doppelgeräten am Hüftgurt, bei Monogeräten oft an der Flasche und bei Sidemount auf dem Rücken oder quer über dem Po montiert. Dank dem Kabel geht der Lampenkopf nicht verloren. Man hat beide Hände frei ubd der Lampenkopf lässt sich einfach von der einen zur anderen Hand wechseln oder bei Nichtgebrauch mittels Karabiner an einem D-Ring am Jacket befestigen.

Bei Sidemount im normalen Sporttauchbereich störte mich oft das zusätzliche Kabel, welches beim An- und Ablegen in die Quere kam. Auch liessen sich mit der harten Goodman-Handle in der Hand Karabiner und Bungee-Schlaufe nicht immer optimal bedienen.

Eine Alternative musste her und ich stiess auf eine TillyTec Maxi Uni mit Soft-Goodman-Handle, die bequem auf dem Handrücken montiert werden konnte. Die Bewegungsfreiheit ist damit uneingeschränkt. Kein störendes Kabel und kein starrer Griff auf der Handinnenseite. Bei Nichtgebrauch muss die Lampe nicht einmal abgelegt werden. Gegen versehentlichen Verlust wird sie mit einer Schlaufe ums Handgelenk gesichert. Leider ist das Einfädeln der Klettverschlüsse ziemlich fummelig und lässt sich mit Trockenhandschuhen kaum bewerkstelligen. Da der Lampenkopf nur mit einem Klettverschluss fixiert wird und man bei der Tillytec diese mittels Drehung am Lampenkopf, bzw. Akkutank ein- und ausgeschaltet, rutscht sie gerne durch oder der Anpressdruck ist zu gering, so dass sie ab und zu etwas flackert.

Goodman Handle 1
Original TillyTec Maxi Uni mit Goodman hard.
Goodman Handle 2
Mit vier Bohrungen lässt sich der starre Metallbügel durch ein verstellbares Bungee ersetzen.
Goodman Handle 3
Die Lampe sitzt sicher und bequem auf dem Handrücken und stört nicht beim Greifen.

Bei der Version der TillyTec Goodman Hard besteht nur noch der Bügel aus Metall, der Rest aus Kunststoff. Der Lampenkopf wird fix eingeklemmt und rutscht somit nicht mehr durch. Da die Handhabung eines Lampenkopfes mit starrer Goodman ohne Kabel nicht so optimal ist, ersetzte ich den starren Bügel durch einen 5 mm Bungee. Ich bohrte an geeigneter Stelle vier Löcher in die Basisplatte und zog das Bungee so durch, dass sich zwei Schlaufen bildeten, durch die die Hand mit dem Daumen gesteckt werden kann. Die Lampe hält so auf dem Handrücken und stört nicht. Der Zug des Bungees kann mit einem einfachen Knoten an jedem Ende angepasst werden und die Lampe lässt sich auch mit Trockenhandschuhen an- und ausziehen. Ohne Handschuhe dürfte diese Konstruktion auf dem Handrücken etwas unbequem sein.

Nachteilig einer Goodman Soft ist, dass sie nicht eben schnell in die andere Hand genommen werden kann. Wenn man unter Wasser etwas hantieren muss, kann das Lichtergefuchtel für den Tauchpartner etwas irritierend sein kann.