Dokumente

Taucher Revue

Folgende Artikel wurden in der Taucher Revue, dem Magazin von Tauchern für Taucher und der ältesten deutschsprachigen Tauchsportzeitschrift publiziert. Seit 2010 bin ich dort ehrenamtlich im Redaktionsteam tätig und schreibe in meiner Freizeit, meistens morgens und abends im Zug, vier und mehr Artikel pro Jahr. Besonders Wissensartikel sind recht zeitintensiv für die Recherchen.

Wissens-Artikel

Vorschau

Tauchlampen

Das richtige Licht für gute Sicht

Eine gute Lampe ist unter Wasser nicht nur nachts, sondern in unseren heimischen, oft trüben Gewässern auch tagsüber unverzichtbar. Es gibt unzählige in den unterschiedlichsten Bauformen, Qualitäten und Preisklassen, gebraucht, neu oder als Staubfänger im Tauchshop. →weiterlesen

Vorschau

Tarierung und Trimmung

Optimiere Wasserlage und Luftverbrauch

Geübte Taucher können regungslos an Ort und Stelle frei im Wasser schweben, in horizontaler Körperlage schwimmen und wirbeln kein Sediment auf. Das sieht nicht nur cool aus, sondern hat den geringsten Strömungswiderstand und Luftverbrauch. Finde auch du deinen Weg zur perfekten Schwerelosigkeit unter Wasser. →weiterlesen

Vorschau

Sex, Laich und Amphibien

Im Frühling geht’s bei Fröschen und Kröten nur um das eine

Die ersten warmen Sonnenstrahlen des nahenden Frühlings wecken viele Frösche und Kröten aus dem Winterschlaf. Nach Monaten eisiger Kälte kriechen sie aus ihren Verstecken und verspüren nun den Drang sich fortzupflanzen. →weiterlesen

Vorschau

Luftqualität in Tauchflaschen

Alles nur gequetschte, frische Bergluft?

Das berühmte Sätzchen «Taucher brauchen saubere Luft», welches Tauchanfänger als Eselsbrücke für den Buddycheck lernen, kennt sicher jeder. Aber hast Du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, was Du da unter Wasser alles einatmest? →weiterlesen

Vorschau

Taucherohren

Sie sind nicht für Unterwasser gemacht

Die am häufigsten auftretenden tauchmedizinischen Vorfälle betreffen die Ohren. Ihnen gebührt darum besondere Aufmerksamkeit. Auch der Autor hat schon in so manchen Tauchferien nach wenigen Tagen nur noch den anderen beim Tauchen zugeschaut und sich deshalb näher mit dem Thema befasst. →weiterlesen

Vorschau

Tauchtechnik in den 70er-Jahren

Wie wurde damals getaucht, als die erste tr erschien?

Tauchen war früher ein Leistungssport, etwas für hartgesottene, gestandene Kerle, die durch körperliche Fitness den Widrigkeiten der Elemente trotzten. Getaucht wurde anfänglich ohne Tarierhilfe, mit Taucheruhr, Tiefenmesser, Tabelle, nur einem Lungenautomaten und ohne Finimeter. Wichtige Entwicklungen in der Tauchtechnik und zur Tauchsicherheit wurden allmählich eingeführt. →weiterlesen

Vorschau

Sidemount

Sicheres und rückenschonendes Tauchen

Warum schnallen sich Taucher ihre Flaschen immer auf den Rücken? Klar, so ein Rucksack ist an Land bequem zu tragen. Aber macht das unter Wasser auch wirklich Sinn? Man ist schwerelos, schwimmt die meiste Zeit horizontal und der wichtigste Teil der Ausrüstung ist nicht sichtbar und nur schwer erreichbar. →weiterlesen

Vorschau

Unterwassergehäuse

Der feine Unterschied zwischen einem Foto und Elektronikschrott

Wer sich eine Unterwasserkamera beschaffen möchte, hat heutzutage die Qual der Wahl unter vielen Kameramarken und Modellen. Die Wahl eines passenden Gehäuses gestaltet sich ähnlich schwierig. Ein gutes Gehäuse ist genauso wichtig wie die Kamera. Hier einige Kriterien und Tipps, die in kaum einem Prospekt zu finden sind. →weiterlesen

Vorschau

Tauchphysik in der Nussschale

Gesetze des Tauchens einmal ganz ohne Mathematik

Die grundlegenden physikalischen Zusammenhänge des Tauchens sollte jeder Taucher bei seiner Grundausbildung gelernt haben. Wer weiss dies noch alles? Hier eine kleine Auffrischung. Ich wurde von der Redaktionschefin ermahnt, alle Formeln aus diesem Artikel zu entfernen. →weiterlesen

Vorschau

Solo mit Buddy

Buddy-System und Solotauchen kontrovers betrachtet

«Tauche nie alleine! Alleine tauchen ist gefährlich! Alleine tauchen ist verboten! Ich würde nie alleine tauchen!» hört man immer. Aber ist man unter Wasser zu zweit in jedem Fall sicherer als alleine? Viele tauchen heute schon solo — die meisten tun es ohne sich dessen bewusst zu sein. →weiterlesen

Aal

Der Europäische Aal

Der wohl rätselhafteste aller einheimischen Fische

Er stammt von den Bermudas, ist aber kein Neozoon. Er war schon hier, lange bevor es Menschen gab. Er kann im Süsswasser, im Salzwasser und sogar an Land überleben. Er verändert im Laufe seiner langen Lebenszeit mehrmals seine Gestalt. Wie er sich fortpflanzt, wusste lange Zeit niemand. →weiterlesen

Vorschau

Süsswasserpolypen

Griechische Mythologie in heimischen Gewässern

Nein, hier handelt es sich nicht um die in Binnengewässern tätige Wasserschutzpolizei, sondern um einen in heimischen Gewässern beheimateten Verwandten von im Meer lebenden Anemonen, Korallen und Quallen, welcher von Tauchern oft übersehen wird. →weiterlesen

Vorschau

Leben im Sandkasten

Teil 3: Stachelhäuter, Krustentiere und Blumentiere

Dies ist der letzte Teil über den Lebensraum Sandflächen im Meer. Am besten wählt man für den Tauchgang an küstennahen seichten Sandflächen einen Tag mit ruhiger See oder eine geschützte Bucht, denn bei Wellengang kann die Sicht schnell gegen null gehen. →weiterlesen

Vorschau

Leben im Sandkasten

Teil 2: Weichtiere und Würmer

Im ersten Teil dieser Serie wurden Fische vorgestellt, welche sich auf eine Lebensweise auf sandigem Meeresgrund spezialisiert haben. Dieser Teil handelt von Weichtieren und Würmern, die man als Taucher in vielen Weltmeeren auf weichem Substratboden (Sand, Schlick) antreffen kann.→weiterlesen

Vorschau

Leben im Sandkasten

Teil 1: Fische

Sandflächen wirken im Vergleich zu den bunten Korallenriffen und imposanten Steilwänden auf den ersten Blick langweilig und öde. Schauen Sie einmal genauer hin! Was ist das denn? →weiterlesen

Vorschau

Giannis D

Das Holzwrack am Kupferriff

In tr 149 wurde über die Geschichte der S. S. Carnatic aus dem 19. Jahrhundert berichtet, welche erst dank des Untergangs der Giannis D 114 Jahre später entdeckt wurde. →weiterlesen

Vorschau

SS Carnatic

Das Weinwrack am Kupferriff

Dies ist die Geschichte eines Postschiffs im Dienste Ihrer Majestät des britischen Imperiums in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Ein tragisches Unglück hinterliess der Nachwelt eines der ältesten betauchbaren Wracks im Roten Meer und weckt nostalgische Erinnerungen. →weiterlesen

Vorschau

Seekühe

Grasende Sirenen der Meere

Die Seekühe (Sirenia) sind pflanzenfressende Säugetiere und zählen nach den Walen und Robben zur drittgrössten Gruppe der Meeressäuger. Sie besitzen keine geeigneten Gliedmassen mehr, um sich an Land fortbewegen zu können. Ihre nächsten Verwandten sind die Elefanten. →weiterlesen

SS Thistlegorm

SS Thistlegorm

Hochbetrieb am historischen Wrack

Unweit der Südspitze der Sinai-Halbinsel in Ägypten befindet sich auf 33 Metern Tiefe das wohl bekannteste und am häufigsten betauchte Wrack im Roten Meer – eine höchst interessante betauchbare Zeitkapsel aus dem Zweiten Weltkrieg. →weiterlesen

SS President Coolidge

Vergangener Luxus unter Palmen

Die SS President Coolidge und der Million Dollar Point

Das Inselparadies Vanuatu bietet nebst Kava und Kokospalmen auch eines der besten Schiffswracks weltweit. Tauchen Sie unter in einstigem Luxus, dem Irrsinn des Zweiten Weltkrieges und lassen Sie sich infizieren – von der Sucht nach mehr, Meer und immer tiefer. →weiterlesen

Reportagen

Vorschau

Brother Islands und Dädalus

Steilwand-Riffe im Roten Meer

Diese Riffe im Süden Ägyptens zählen zu den Top-Tauchplätzen im Roten Meer. Ein Wermutstropfen ist leider, dass der landestypische Massen-Tauchtourismus auch hier Einzug gehalten hat. →weiterlesen

Zackenbarsch

El Hierro

Ein 750 Hektar grosses Meeresschutzgebiet

Die kleinste der Kanarischen Inseln liegt abseits des Massentourismus und ist ein einzigartiges Naturparadies. Sie wurde im Jahre 2000 von der Unesco zum Biosphärenreservat erklärt. →weiterlesen

Nai'a

Fidschi im Kielwasser

Mit der Nai'a auf Tauchsafari zu den Lau-Inseln

Bula! Tauchen Sie ein in einer der buntesten Weichkorallenparadiese der Welt, auf der anderen Seite unseres kleinen blauen Raumschiffes. In zwei Wochen auf einem luxuriösen Tauchschiff erlebten wir die schönsten und die traurigsten Riffe, welche das Fidschi-Archipel zu bieten hat. →weiterlesen

Delfin

Wale und Delfine in der Strasse von Gibraltar

Besuch bei der Schweizer Stiftung firmm in Tarifa, Spanien

Riesige Frachtschiffe passieren mit hoher Geschwindigkeit das Nadelöhr zwischen Europa und Afrika, etwa alle zehn Minuten aus jeder Richtung. Eine Verkehrsdichte, welche in den Weltmeeren seinesgleichen sucht. Ausgerechnet hier sollen so viele Arten von Walen und Delfinen leben? →weiterlesen

Mandarinfisch

Critters mit Mandarinen

Sabang, Insel Mindoro, Philippinen

Haben Sie sich schon einmal dabei ertappt, wie Sie unter Wasser minutenlang aufmerksam irgendein Hölzchen, ein Blatt oder einen Algenfetzen betrachtet haben? Nun, das kann Ihnen nach einem Tauchurlaub auf den Philippinen durchaus auch schon mal in heimischen Gewässern passieren. →weiterlesen

Tipps & Tricks

Transportkiste

Transportkisten

Wie Auto und Ausrüstung sauber bleiben

Die RAKO-Kisten der Utz-Gruppe gehören mittlerweile bei Schweizer Tauchern zur Standard-Ausrüstung. Was gibt es daran noch zu verbessern? →weiterlesen

Fotografie

Tauchen

Reisen

Astronomie

Computer Krimskrams

IT = ( Incompatible | Inconsistent | Indian | Insane | Irrational | Irregular ) Technology

Progrämmli