Making of 'Korallenblock'

Making of 'Korallenblock': Beide Bilder entstanden zur selben Zeit mit unterschiedlichen Kameras und unterschiedlichen Einstellungen. Sie sind praktisch ohne weitere Bearbeitung wiedergegeben. Das Bild links ist von meinem Tauchbuddy mit seiner Kompaktkamera ohne Blitz und mit automatischen Belichtungseinstellungen. Das Korallenfoto rechts ist von mir mit der Nikon D200 und alles manuell eingestellt. Verschlusszeit auf 1/250s, Blende so weit geschlossen, dass die Sonne an der Wasseroberfläche nicht zu stark überbelichtet ist und die beiden Blitze leicht nach aussen gerichtet und auf voller Leistung, um den Vordergrund aufzuhellen und Farbe ins Bild zu bringen. Das Blau des Wassers wird am schönsten, wenn man es etwa eine halbe bis eine ganze Blendenstufe unterbelichtet. Der Metallstab in meiner Hand (auch Fotografen-Antenne genannt) dient nicht dazu, um Tiere zu ärgern, wie dies manchmal andere Fotografen tun, sondern als Stütze, um mich an einer Koralle zu positionieren, damit ich nicht versehentlich etwas kapputt mache. Foto links © Mr. P.