Lichtverschmutzung mit Sternschnuppe

Lichtverschmutzung mit Sternschnuppe: Ein Meteor brachte die Atmosphäre über den durch die Lichtverschmutzung hell erleuchteten Wolken zum glühen. Einzelbild aus einer Zeitraffer-Sequenz bestend aus 706 Einzelbildern im Intervall von 30s und Belichtungszeit 29s bei ISO 3200. Weissabgleich 3200K, Brennweite 17mm, Blende f/3.5. Die helle Lichtkuppel am Horizont, welche die statischen Föhnwolken anleuchtet, stammt von Mailand. Die von Mailand verursachte Lichtverschmutzung ist die höchste in Europa. — Nikon D3, Nikkor AF-S 17-35mm 1:2.8D, Glaubenberg, 6. Februar 2011. Nikon D3, 29 s, F/3.5, 17 mm, ISO 3200, Samstag, 5. Februar 2011 22:00:06