Maggia

Das wilde Flüsschen Maggia im Tessin bietet die wohl schönsten Tauchplätze in der Schweiz. Die felsige Unterwasserlandschaft führt im Vergleich zur meist glasklaren Verzasca etas ein Schattendasein, doch ist die Maggia insgesamt fischreicher. Obwohl der Fluss an den meisten Stellen gerade kaum knietief ist, gibt es in dem teils zerklüfteten felsigen Bachbett einige sehr schöne Becken, die je nach Wasserstand bis zu etwa 10m tief sind. Das Wasser ist oft etwas trüber als in der Verzasca und mehr grünlich. Ein paar Tage nach einem Gewitterregen sind die Felsen blitzblank geschmirgelt. Im Sommer sind sie oft gern mit Algen bewachsen. September 2001 bis Juli 2012, 89 Fotos.

Wasserfall mit Blubberbläschen: Ganz am Ende des Beckes ein kleiner Wasserfall mit vielen Blubberbläschen. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 8. September 2001

Alet: Ein Alet mit seinem Spiegelbild dicht unter der Wasseroberfläche — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 8. September 2001

Ahornblatt: Es ist Herbst und ein rotes Ahornblatt treibt im Wasser. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 8. September 2001

Barbe: Eine golden schimmernde Barbe grübelt auf dem Sandboden nach was Fressbarem. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 8. September 2001

Sonnenstrahlen: Lichtspiele von Sonnenstrahlen — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 8. September 2001. Nikon E990, 1/210 s, F/4.9, 8.2 mm, ISO 100, Samstag, 8. September 2001 16:30:34

Moderlieschen: Zwei kleine Moderlieschen (Leucaspius delineatus) in einem farbenfrohen Spiel aus Licht und Schatten. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 8. September 2001. Nikon E990, 1/65 s, F/3.4, 14 mm, ISO 100, Samstag, 8. September 2001 16:50:24

Baumstrunk: Ein zwischen zwei Felsen eingeklemmter Baumstrunk. Wenn die Maggia mal nach einem Gewitter richtig Hochwasser führt, möchte ich nicht unbedingt dort tauchen. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

Abtauchen: Abtauchen in das tiefe Becken beim Ponte Brolla. Ab- und Aufstieg erfordern Kletterkünste und sind mitsamt der ganzen Ausrüstung eine Tortur. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

Wasseroberfläche: Die Felsen am Ponte Brolla von unter Wasser aus fotografiert. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

Abgeschliffene Felsen: Die für die Maggia typischen abgeschliffenen Felsen findet man natürlich auch unter Wasser. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

Lichtspiele im Canyon: Das Sonnenlicht fält durch eine Spalte im Canyon. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

Groppe: Unter den Steinen gut getarnt: Eine Groppe am Grund. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

Felslandschaft: Felslandschaft im klaren Wasser. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

unter dem Felsen: Unter dem Felsen ist es dunkel. Ab und zu verstecken sich dort tagsüber Bachforellen. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

Jungfische: Kleine Jungfische im seichten Wasser spielen mit dem Sonnenlicht. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 27. April 2002

Ab in die Tiefe: Ab in die Tiefe am Ponte Brolla. Eine Wohltat nach dem mühsamen Abstieg über die Felsen. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 13. Juni 2004

Blubberbläschen: Ich will Blubberbläschen). Beim Wasserfall ganz hinten gibt es viele davon. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 13. Juni 2004

Wrack: Wrack-Fotografie ist auch in der Maggia möglich. Einmal hatte ich eine Bratpfanne gefunden, doch als ich sie einem Fisch hinhielt, wollte er sich nicht hinlegen. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Ponte Brolla, 13. Juni 2004

Bachforelle: Schön gepunktet - eine Bachforelle. Bei Tegna sieht man die relativ selten. Im Wolfsrachen weiter flussaufwärts sind sie viel häufiger. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 13. Juni 2004

runde Felsen: RUnde Felsen in der Maggia. — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 13. Juni 2004

Howard: Morning ... Morning ... Morning ... What's new? Not much ... Hey look, Howard's being eaten! (Stammt aus einem Monty-Python Sketch) — Nikon Coolpix 990, Maggia, Tegna, 13. Juni 2004

Beat: Und wieder Beat ... wer möchte sonst mal für mich Modell schwimmen? — Nikon Coolpix 5400, Fisheye, Maggia, Tegna, 14. November 2004

Unterwasserlandschaft: Unterwasserlandschaft in der Maggia, aufgenommen mit einem Fischaugen-Vorsatz. Über der Wasseroberfläche erkennt man noch die Pipeline. — Nikon Coolpix 5400, Fisheye, Maggia, Tegna, 14. November 2004

Sonnenstrahlen: Sonnenstrahlen im Wasser — Nikon Coolpix 5400, Fisheye, Maggia, Tegna, 14. November 2004

Wasserfall: Das Hochwasser verwandelte ein ormalerweise nur ein kleines Rinnsal in einen rauschenden Wasserfall. — Nikon Coolpix 5400, Fisheye, Maggia, Tegna, 14. November 2004

Wasserfall: Ein grosser Wasserfall in der Maggia von unten. Hei, war das ein Spass! — Nikon Coolpix 5400, Fisheye, Maggia, Tegna, 14. November 2004

Beat in Maggia: Beat blubbert in der trüben Maggia. — Nikon D200, AF-S 12-24mm, 9. Juli 2006, Maggia bei Tegna/Tessin

Fels mit Algen: Eine Felswand mit Algenschleim. Da war schon lange kein Hochwasser mehr. Am besten geht man ein paar Tage nach einem Unwetter in der Maggia tauchen. Dann sind alle Algen abgeschmirgelt und die Felsen sind blitzblank und das Wasser klar. — Nikon D200, AF-S 12-24mm, 9. Juli 2006, Maggia, Tegna

Barben: Eine Gruppe Barben sonnt sich auf einem Felsen — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Barbe: Ein goldener Barbe sonnt sich auf einem Felsen — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Alet: Ein Alet stöbert auf dem Kiesgrund nach Futter. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Unterwasserfotografie: Die an diesem Tag super klare Maggia bietet mit ihren imposanten Felsen und vielen Fischen allerlei schöne Fotomotive. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Alet: Ein Alet knapp unter der Wasseroberfläche. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Lichtspiele 1: Die Herbstsonne zaubert Lichtspiele in die Unterwasserwelt der klaren Maggia. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Lichtspiele 2: Die Herbstsonne zaubert Lichtspiele in die Unterwasserwelt der klaren Maggia. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Lichtspiele 3: Die Herbstsonne zaubert Lichtspiele in die Unterwasserwelt der klaren Maggia. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Lichtspiele 4: Die Herbstsonne zaubert Lichtspiele in die Unterwasserwelt der klaren Maggia. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Lichtspiele 5: Die Herbstsonne zaubert Lichtspiele in die Unterwasserwelt der klaren Maggia. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Moos mit Luftblasen: Luftblasen, die sich an einem Büschel Moos festgehaftet haben. Die Maggia führte an diesem Tag mehr Wasser als üblich. Kurz zuvor hatte eine Überschwemmung die Maggia durchgeputzt und viel Treibholz angespült. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Alet: Ein Alet knapp unter der Wasseroberfläche. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Birkenblatt: Ein herbstlich gelb gefärbtes Birkenblatt schwimmt auf der Wasseroberfläche. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Strömer: Das könnten kleine Strömer sein. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Alet: Ein Alet knabbert den Felsen an. — Nikon D200, AF Micro 60mm, Maggia bei Tegna, 8. Oktober 2006

Gefahr!: "Gefahr! Aus Sicherheitsgründen sind Tauchen, Bootsfahren, Baden und ähnliche Tätigkeiten im Staubecken verboten. Bei Unfällen wird jegliche Verantwortung abgelehnt!" Das Schild wurde wohl bei einem Hochwasser hierher gespült. Überhaupt hat sich die Landschaft hier ziemlich verändert, als ich im 2006 zum letzten mal hier getaucht hatte. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/125 s, F/5.6, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:07:00

Felsen: Schön abgeschliffene Felsformationen unter Wasser. Leider war an diesem Tag die Sicht nicht besonders gut - vermutlich wegen der vielen Badegaeste und dem Wasserfall. Auch bedeckte keine dünne Algenschicht die Felsen. Gegen Ende des Beckens wurde das Wasser klarer. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/125 s, F/5.6, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:08:27

Altmetall: Ein Stück Altmetall mit Ast, eingeklemmt zwischen Felsen. Oberhalb der Wasserfläche verläft die Druckwasserleitung des Kraftwerkes Tegna. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/160 s, F/7.1, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:10:07

Baumstrunk: Ein ausgewaschener Baumstrunk, der zwischen zwei Felsen eingeklemmt ist. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/125 s, F/5.6, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:11:46

Springer auf Felsspitze: Da steht ein Springer auf der Felsspitze. Ich wartete und hoffte, dass er runterspringen wollte und er wartete, dass ich weg ging. Naja, ich verlor die Geduld und schwamm weg. Dann machte es Platsch! — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/100 s, F/5.0, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:21:47

Felsformationen: Geschliffene Felsformationen mit Tauchbuddy Beat — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/125 s, F/5.6, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:28:33

St. Scubadus: St. Scubadus, der Schutzheilige aller Taucher. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/400 s, F/10.0, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:31:03

Felsspalten: Das Sonnenlicht scheint durch Felspalten. Der hier muss bei einem der Hochwasser in den letzten 1-2 Jahren entstanden sein, denn früher war der nicht da. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/40 s, F/3.2, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:33:09

Sonnenstrahlen: Lichtspiel mit Sonnenstrahlen auf abgeschliffene Felsen. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/160 s, F/6.3, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:35:21

Beat mit Döbel: Beat (Homo sapiens neoprensis) betrachtet einen Döbel (Leuciscus cephalus). — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/125 s, F/5.6, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:36:41

Huhu: Huhu! Ich werde von Badegästen beobachtet. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/160 s, F/6.3, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:44:25

Seichtes Wasser: Das ist typische beim Tauchen in der Maggia: rauf und runter, rauf und runter, manchmal 9m tief, manchmal knapp unter der Wasseroberfläche. Ein PADI-genormtes Tauchprofil ist da nicht möglich. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/160 s, F/6.3, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:46:12

Halb-halb: Halb-halb Aufnahme mit Beat und der Brücke Ponte Brolla ins Centovalli. Leider hatte ich den Apfel im Auto vergessen. Wenn man den Dome-Port mit einem Stück Apfel einreibt, soll es keine Schlieren bei Halb-Halb-Aufnahmen geben. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/160 s, F/7.1, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:47:27

Halb-halb quer: Und nochmals im Querformat. Leider blieben einige Tropfen auf dem Dome-Port haften und ich hatte den Apfel im Auto liegen lassen ... Im Tauchanzug schwitzend unter sengender Sonne wird man gerne etwas vergesslich. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/180 s, F/7.1, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:48:15

Strömer: Ein Schwarm kleiner Strömer, die sich gerne ganz am Ende im Becken in der Strömung tummeln. Leider etwas klein, da sie nicht näher ans Fischauge des komischen schwarzen Zyklopen gehen wollten. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/80 s, F/4.5, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 15:54:21

Felsspalt: Ein schön abgeschliffener Felsspalt, durch den man hindurch tauchen kann. Ist mir früher nie aufgefallen. Vermutlich war er früher mit Geröll verstopft. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/80 s, F/4.5, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:00:06

Felsen: Ein imposanter abgeschliffener Felsen. Unter Wasser sah er aus wie ein Kopf, hier aber nicht. Muss vermutlich der Stickstoff im Hirn gewesen sein. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/160 s, F/6.3, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:06:48

Sonnenschein: Wochenend und Sonnenschein und dann in der Maggia ganz allein. Naja, Wochenende war nicht und alleine waren wir auch nicht. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/500 s, F/11.0, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:09:33

Felsnadel: Die Felsnadel etwa in der Mitte des Beckens. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/100 s, F/5.0, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:11:55

Junge Strömer: Ein kleiner Schwarm junger scheuer Strömer. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/60 s, F/4.0, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:24:59

Druckleitung: Die Druckleitung des Kraftwerkes Tegna. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/91 s, F/5.0, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:27:46

Wasserfall: Unter dem Wasserfall. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/200 s, F/7.1, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:33:31

Wasserfall: Unter dem Wasserfall. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/250 s, F/8.0, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:35:34

Wasserfall: Unter dem Wasserfall. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/320 s, F/9.0, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:36:33

Felsspalt: Nochmals ein Felsspalt wo früher keiner war. Oder werd ich so vergesslich? — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/50 s, F/3.5, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:41:55

Strömer im Sonnenschein: Junge Strömer tummeln sich im Sonnenschein — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, Maggia, Sandbank Tegna, 20. August 2009. Nikon D200, 1/160 s, F/6.3, 10.5 mm, ISO 200, Donnerstag, 20. August 2009 16:44:11

Taucher im Sonnenschein: Taucher im Sonnenschein — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/125 s, F/8.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 09:59:18

Canyon: Tauchen durch den kleinen Canyon. An der tiefsten Stelle ist das Becken hier acht Meter tief. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/125 s, F/5.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:01:01

Sonnenstrahlen: Das Lichtspiel der Sonnenstrahlen ist immer wieder ein Genuss. Der Canyon verläft von Ost nach West. Vom Licht her ist es vormittags und nachmittags am besten oder im Sommer, wenn die Sonne hoch steht. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/125 s, F/5.6, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:02:03

Taucher mit Felsen: Wenn die Maggia längere Zeit kein Hochwasser führt, bildet sich im Sommer ein grüner Algenteppich über den Steinen und das Wasser ist trüber. Die beste Zeit ist wenige Tage nach einem Gewitter im Maggiatal, wenn die ganzen Algen weggespühlt wurden. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/125 s, F/4.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:03:57

Felsnadel mit Strahlenkranz: Die markante Felsnadel mit dem Strahlenkranz der Vormittagssonne. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/250 s, F/8.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:18:20

Felsnadel mit Strahlenkranz: Die markante Felsnadel mit dem Strahlenkranz der Vormittagssonne. Hier der Vordergrund noch aufgehellt, so gut es die zwei Sea&Sea YS-110α erlaubten. Muss mit der Positionierung noch etwas rumexperimentieren. Ein Taucher im Vordergrund würde das Bild noch etwas interessanter machen, doch mein Buddy war schon länst um den Felsen gekurvt. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/250 s, F/5.6, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:22:44

Ast im Wasser: Ein Ast im Wasser mit Fisch. An diesem Tag waren relativ wenig Fische anzutreffen. Oder sie sind mir nicht so aufgefallen, da ich mich mit dem Fischaugen-Objektiv nicht darauf konzentriert habe. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/60 s, F/4.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:33:42

Taucher: Da taucht er wieder auf, mein Buddy. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/200 s, F/4.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:38:40

Taucher: Für Fotos da lang! — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/200 s, F/4.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:38:46

Felslandschaft: Felslandschaft unter Wasser. Vordergrund mit Blitz aufgehellt. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/200 s, F/4.5, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:47:19

Taucher unter Felsen: Da und dort kann man unter Felsen durchtauchen. Jenachdem wie stark ein Unwetter gewesen war, kann so ein Durchschlupf wieder zu sein. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/200 s, F/4.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:50:39

Halb-halb Aufnahme 1: Halb-halb Aufnahme mit Taucher, Badegästen und dem Fallrohr des Ponte Brolla Kraftwerks. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Sandbank Tegna, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/250 s, F/8.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:56:59

Halb-halb Aufnahme 2: Halb-halb Aufnahme mit Taucher, Badegästen und dem Fallrohr des Ponte Brolla Kraftwerks. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Wolfsrachen Bignasco, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/200 s, F/7.1, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 10:57:25

Totalreflexion: Totalreflexion — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Wolfsrachen Bignasco, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/60 s, F/8.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 15:29:47

Lichtspiele 6: Lichtspiele mit Totalreflexion — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Wolfsrachen Bignasco, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/60 s, F/11.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 15:33:06

Sonnenschein: Sonnenschein in der Maggia. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Wolfsrachen Bignasco, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/60 s, F/22.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 15:33:44

Steintürmchen: Da hat ein Taucher ein Steintürmchen in der Maggia gebaut. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Wolfsrachen Bignasco, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/80 s, F/4.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 15:46:48

Blick von unten: Blick von unten im unteren Wolfsrachen-Becken. Da kann man die Luft anhalten so lange man will, irgendwo entwischen immer wieder Luftblasen. Entweder aus der Kopfhaube oder der Maske. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Wolfsrachen Bignasco, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/125 s, F/10.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 15:55:21

Blick von unten: Blick von unten im unteren Wolfsrachen-Becken. An dieser Stelle ist das Becken zehn Meter tief. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Wolfsrachen Bignasco, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/125 s, F/4.0, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 16:00:27

Felswand und Totalreflexion: Totalreflexion der Wasseroberfläche mit der Felswand. — Nikon D200, Nikkor DX 10.5mm Fisheye, 2 x Sea&Sea YS-110α, Maggia, Wolfsrachen Bignasco, 15. Juli 2012. Nikon D200, 1/125 s, F/7.1, 10.5 mm, ISO 200, Sonntag, 15. Juli 2012 16:05:03